Rückblick Landeslager „Kepler 452 b“ Tag 4

Tag 4: Heute war Sonntag und deshalb war auch Gottesdienst angesagt. Nachdem wir unsere Trachten angezogen hatten, nahmen wir den Wimpel und unsere Schwedenstühle und zogen mit unserem TL vor die Bühne. Passend zum Thema „Neue Welt“ drehte sich der Gottesdienst um die Schöpfungsgeschichte. Danach war Besuchertag. Die Eltern von Ronja, Therre, Katha und Axel waren da und schauten sich interessiert auf dem Lagerplatz um. Auch in die Oase fanden manche Besucher, wo es extra Weißwurstfrühstück gab. Daneben konnte man sich auf dem „Intergalaktischen Schwarzmarkt“ umsehen und Pfadi-Dinge kaufen und verkaufen. Leider ist Ronja nach Hause gefahren, da es ihr nicht so gut ging. Wir anderen verbrachten noch ein paar schöne Stunden im Schwimmbad in Breitenbrunn, bevor wir zu den Schotten zum International Afternoon gingen. Die Schotten hatten extra Badges, Süßigkeiten und Tücher mitgebracht und verteilten diese großzügig. Spannend war auch, dass es bei ihnen Sea-Scouts gibt! Abends war Teillager-Abend und wir gingen bald ins Bett.

Tag 4 Gottesdienst

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Rückblick Landeslager „Kepler 452 b“ Tag 3

Tag 3: Am Morgen nach dem Frühstück begann unsere Expertenausbildung in Heureka. Wir bildeten uns zu echten Wissenschaftlern aus, um Kepler mit unserem gesammelten Wissen zu gestalten. Wir besuchten die Workshops Vulkan bauen und Planeten ausmalen. Unsere Planeten hießen Hans-Herbert (Roniffer), Nalu (Ange) und Günter (Katha). Außerdem hatten wir jetzt alle dank unserer lieben Sippenführer und dem Moritz einen Schwedenstuhl (auch die, die damals in den Gruppenstunden nicht dabei waren oder ihn nicht mehr finden konnten!!). Wir holten uns im Laufe des Tages auch alle eine Nummer bei der Lagerpost, mit der man sich gegenseitig Briefe schreiben konnte. Mit den Hirschen haben wir auch gleich angefangen, hin und herzuschreiben. Abends waren wir dann in der Oase und haben von Simone Kässpätzle spendiert bekommen. Außerdem haben wir bei der Tombola mitgemacht und Ange hat gewonnen! Allerdings war sie bei der Ziehung schon im Schlafsack. Die Oasen-Community war aber dafür, dass der Gewinn ihr trotzdem gegeben wurde, weshalb wir schnell zur Kothe gerannt sind und es ihr gleich erzählen mussten.

K1600_Tag3Lagerpost

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Rückblick Landeslager „Kepler 452 b“ Tag 2

Tag 2: Heute vormittag fand die offizielle Lagereröffung durch die Lagerleitung, die Mission Control, statt. Um unseren neuen Planeten zu besiedeln, sollten wir uns alle in den nächsten Tagen zu Experten in unseren Teillagern ausbilden. Wirklich cool war, dass nicht nur bekannte Gesichter den Weg nach Kepler gefunden hatten, sondern auch viele ausländische Pfadis, zum Beispiel aus Malta, der Türkei oder aus Slowenien. Bei uns im Teillager wohnten die Slowenen, auf die wir aufmerksam wurden, als sie einen Fahnenapell machten. Am Nachmittag halfen wir mit, eine Signalanlage und ein Infoschild für unser Teillager zu bauen und bestaunten den Lagertoraufbau. Neben unsere beiden Kothen bauten wir noch einen Tisch, auf dem wir unser Geschirr lagerten. Abends haben wir mit den Slowaken Spiele gespielt! Dabei haben wir festgestellt, dass diese sehr kontaktfreudig sind 😉 Um 10 Uhr wollten wir noch in die Oase, aber wir sind nicht lang geblieben, weil es sehr voll war.

Lala Tag 2 Aufbau

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone